Ferienwohnung im Ausland versichern - Anbieter, Schäden und Kosten

Es ist der Traum vieler Schweizer: Eine Ferienimmobilie im Ausland, besonders in der Nähe des Meeres. Allerdings gilt es zu bedenken: Ihr Ferienhaus liegt weit weg von Ihrem Hauptwohnsitz, Sie haben wenig Kontrolle und Einfluss vor Ort und vielleicht auch noch fremde, temporäre Mieter. Deshalb ist es bei einer Ferienwohnung besonders wichtig, ausreichend deckende Versicherungen bei einem verlässlichen Anbieter abzuschliessen.

Auslandsimmobilie versichern: Elementarversicherung, Haftpflicht, Hausrat und mehr
Ein Ferienhaus ist ein wundervoller Rückzugsort - allerdings ist es auch mit besonderen Risiken verbunden.

(jra/era) Schützen Sie sich so gut wie möglich. So bewahren Sie sich vor finanziellen Schäden durch Einbrüche, Wasserschäden oder Naturkatastrophen - egal, ob Sie das Ferienhaus selber nutzen oder nur vermieten. Schliesslich möchten Sie Ihr geliebtes Feriendomizil sorglos geniessen können.

Welche Schäden Sie versichern sollten - Elementarversicherung und mehr

1. Feuer- und Unwetterschäden:

Wie die (meistens) obligatorische Gebäudeversicherung innerhalb der Schweiz ist dies auch für Ihr Ferienhaus die wichtigste Vorsorge - weil hier finanziell das grösste Risiko liegt. Sie deckt in der Regel einerseits Schäden durch im Gebäude enstehende Brände, zum Beispiel Küchen- oder Kabelbrände. Andererseits sind so auch Schäden durch Überschwemmungen, Sturm, Hagel, Erdrutsch und Lawinen versichert.

2. Einbruch und Schäden am Hausrat:

Wie in der Schweiz lohnt sich auch bei der Ferienwohnung die Hausratsversicherung grundsätzlich immer. So versichern Sie Ihre Möbel, Ihr Fahrrad, Schlüssel und Schäden durch Einbrüche. Im Fall von einem Einbruch sind Dinge wie Handy und Laptop versichert, jedoch nicht Wertgegenstände wie Uhren, Kunst oder Schmuck - lagern Sie diese deshalb besser an Ihrem Hauptwohnsitz. Beim Hausrat können Sie eine extra Police abschliessen, oder Ihr Ferienobjekt in Ihre bestehende Police integrieren.

3. Wasserschäden, Gebäudetechnik und mehr:

Mit diversen Zusatzversicherungen lassen sich sehr spezifische Aspekte decken, wie zum Beispiel auch Solaranlagen oder Fensterglas.

4. Rechtliche Verfahren, die ihr Ferienhaus betreffen:

Je nach Situation lohnt sich auch ein Immobilien-Rechtschutz: Dieser übernimmt die Kosten für juristische Fachpersonen, die Gerichtskosten und die Prozessentschädigungen bis zu einer gewissen Summe. Dies ist besonders hilfreich bei Uneinigkeiten mit benachbarten Hauseigentümern und Handwerkern.

5. Schäden während der Bautätigkeit:

Hier lohnt sich eventuell eine Gebäude- und Bauherrenhaftpflichtversicherung. So versichern Sie Schäden, die Ihr Gebäude eventuell Dritten während der Bautätigkeit zufügen könnte.

6. Falls Sie vermieten: Privathaftpflicht und Ertragsausfallversicherung:

Wichtig für Ferienhaus-Vermieter ist eine Privathaftpflicht - diese deckt Schäden, die durch Ihr Gebäude und Grundstück an Personen entstehen und deren Folgeschäden. Beispiele sind: Schäden durch defekte Geräte, ein Unfall draussen wegen ungenügender Beleuchtung oder ein Einsturz der Decke aufgrund von Schnee. Falls Sie regelmässig vermieten und auf das Einkommen angewiesen sind, gibt es auch die Option der Ertragsausfallversicherung für Vermieter.

Anzeige

Ferienhaus im Ausland optimal versichern

Wir sagen Ihnen, was Sie dabei beachten sollten und geben wertvolle Tipps für die richtige Absicherung Ihrer Ferienimmobilie. Mit uns versichern Sie Ihr Gebäude sowie den Hausrat unkompliziert und kompakt. Dies alles in deutscher Sprache, mit Ihrem Ansprechpartner in der Schweiz.

Ferienhaus im Ausland optimal versichern

Einen passenden Versicherer für Ihre Auslandsimmobilie finden

Einen passenden Anbieter finden Sie im Internet, auf Infoportalen oder in einer Versicherungsfiliale vor Ort. Es lohnt sich, sich von einem Profi für Ferienwohnungen im Ausland beraten zu lassen.

Es gibt Schweizer Spezialisten, die das Know-How vor Ort und die lokale Schweizer Beratung verbinden. Wir empfehlen deshalb, auf einen international vernetzten Versicherungsmakler zurückzugreifen, der Ihnen die passenden Verträge vermitteln kann.

Bei Schäden durch Mieter: Feriengäste haften selbst - seien Sie deshalb vorsichtig bei der Mieter-Auswahl. Akzeptieren Sie zum Beispiel nur Gäste mit gut bewertetem Airbnb-Profil oder lassen Sie sich Mieter über eine qualifizierte Agentur vermitteln. Sie können auch einen Nachweis der Haftpflichtversicherung Ihres Mieters verlangen. Behalten Sie Quittungen Ihrer Einrichtung und Wertgegenstände, um den Wert nachweisen zu können!

Kosten einer Ferienhaus-Versicherung

Zuerst die Definition: Was zählt überhaupt als Ferienhaus? Die Immobilie im Ausland wird nicht dauerhaft vom Eigentümer bewohnt - und sie bietet alles, um dort temporär leben zu können, also zum Beispiel ein Bad, eine Küche und ein Wohnzimmer.

Ferienhaus-Versicherungen sind in der Regel teurer als solche für den Hauptwohnsitz in der Schweiz, weil durch die Abwesenheit und die Lage im Ausland zusätzliche Risiken vorliegen. Ausserdem ist die Gebäudeversicherung in den allermeisten Kantonen obligatorisch - so entstehen grosse Prämiensummen, was die Versicherungskosten in der Schweiz senkt.

Überlegen Sie in Ruhe, was Sie brauchen und lassen Sie sich dann kompetent beraten. Ferienhaus-Versicherungen gibt es ab 300.- CHF pro Jahr für kleine Immobilien in risikoarmer Umgebung. Je nach Grösse, Lage und Zustand wird die Versicherung deutlich teurer. Bedenken Sie, dass Sie damit Kosten von mehreren 100'000 Franken verhindern könnten.

Oft erhalten Sie beim Abschluss mehrerer Policen einen Paketrabatt bzw. Bündelungsrabatt. Wenn sich die Ferienunterkunft in einem Ferienpark oder in einer Ferienhaus-Anlage befindet, dann können Sie hier nachfragen, ob es einen Rahmenvertrag gibt, über den Sie ihr Objekt mitversichern können.

Folgende Faktoren beeinflussen die Höhe der Versicherungsprämie:

- Lage (z. Bsp. geschützt am Waldrand, oder mitten in einer Grossstadt)

- Nutzungsart (privat oder auch vermietet)

- Grösse der Wohn- und Nutzfläche

- Zustand der Immobilie

- Baujahr und Beschaffenheit

Häufige Fragen

Sommerwettbewerb: Tagesfrage

Tagesfrage Sommerwettbewerb

Was ist die wichtigste Versicherung für ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung?

a) Gebäudehaftpflicht

b) Gebäudeversicherung gegen Brand- und Elementarschäden

c) Immobilien-Rechtsschutz

Zum Teilnahmeformular

Zum Sommerwettbewerb

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bildmaterial:
  • Getty images