Wohnideen und Dekotipps

DIY: Memory-Gläser

Bringen Sie von Ihren Herbstspaziergängen Erinnerungsstücke aus der Natur mit. In ein Vorratsglas gefüllt und hübsch dekoriert, entsteht eine ganz persönliche Herbst-Deko mit Unikat-Charakter.

DIY Memory-Gläser
Füllen Sie die Gläser mit Erinnerungsstücken.

Was gibt es Schöneres als im Herbst durch raschelndes Laub zu wandeln? Gerade in der 3. Jahreszeit sind ausgedehnte Spaziergänge durch Wälder und Wiesen wahrer Seelenbalsam. Wer sich auch später noch daran erinnern möchte, nimmt einen Korb mit und füllt ihn mit allerlei Fundstücken aus der Natur. Ob Zweige, Moos, Blätter, Zapfen oder Kastanien: In leere Einmachgläser gefüllt und mit etwas Geschick hübsch dekoriert, halten Sie diesen glücklichen Moment noch lange fest.  

Das brauchen Sie für das Memory-Glas «Wald»

  • Leeres Vorratsglas
  • Postkarte Wald-Motiv oder Bild nach Belieben
  • Steckschwamm
  • Moos
  • Masking Tape
  • Deko-Fliegenpilze oder Ähnliches
  • Gesammelte Gegenstände nach Belieben

So geht's

  1. Postkarte oder Foto auf das Mass des Vorratsglases zuschneiden und in das Glas stellen.
  2. Ein Stück Steckschwamm hineinlegen und mit Moos bedecken.
  3. Fliegenpilze oder Ähnliches am Draht in das Moos stecken.
  4. Den Deckel des Vorratsglases mit Masking Tape bekleben.

Das brauchen Sie für das Memory-Glas «Nussdepot»

  • Leeres Vorratsglas
  • Nüsse
  • Klebstoff
  • Zeitung
  • Acrylspray in Rot

So geht's

  1. Auf den Glasdeckel eine Nuss aufkleben.
  2. Zeitung unterlegen und den beklebten Deckel rot ansprühen und trocknen lassen.
  3. Gesammelte Nüsse in das Vorratsglas füllen.  

Tipp

Als Alternative zu einem normalen Vorratsglas können Sie auch ein Sonnenglas mit integrierten Solarlämpchen verwenden. Dadurch haben Sie zusätzlich zu Ihren Erinnerungen an den ersten Waldspaziergang noch ein Stück Herbstsonne in Ihrem Glas. Die Sonnengläser können im Online-Shop bezogen werden.

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • zvg