Gemüse, Obst und Früchte

Anzuchttöpfe aus Papier und Karton

Tomaten, Zucchini oder Sommerblumen – nun werden die Schätze für den Gemüse- und Balkongarten ausgesät. Bei der Aussaat kann man nie genug Anzuchttöpfe haben. Nachhaltige Anzuchttöpfe lassen sich aus Papier und Pappe ganz einfach selbst basteln. Unser DIY für umweltfreundliche und kompostierbare Anzuchttöpfe finden Sie hier.

Anzuchttöpfe aus Papier und Karton
Eierschachteln sind die idealen Anzuchttöpfe.

(chu) Tschüss Plastik – hallo Papier und Karton! Aus der Zeitung vom Vortag, leeren Toilettenpapierrollen oder der Eierschachtel lassen sich im Handumdrehen tolle Anzuchttöpfe für die eigenen Sämereien basteln. Die Anzuchttöpfe aus Recycling Material sind nachhaltig und schonen die Umwelt und den Geldbeutel. Ein weiterer Vorteil: Die Jungpflanzen können später mitsamt dem Töpfchen direkt in das Beet oder den Blumenkasten gepflanzt werden. Das Papier und die Pappe zersetzt sich dort mit der Zeit von ganz allein.

So gelingt’s – mit unserem Schritt für Schritt DIY für Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier, leeren Toilettenpapierrollen und Eierschachteln:

Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier
Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier

DIY für Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier

  • Teilen Sie eine Zeitungsseite in der Mitte. So lassen sich aus einer Seite zwei Anzuchttöpfe basteln. Falten Sie die halbe Zeitungsseite längs, sodass ein doppellagiger etwa 30 x 12 Zentimeter grosser Streifen entsteht.
  • Nehmen Sie einen leeren Gewürzstreuer oder ein schmales Glas und wickeln Sie den Zeitungsstreifen um das Glas. Am unteren Ende sollten drei bis vier Zentimeter überstehen.
  • Das überstehende Zeitungspapier wird nun umgeschlagen und gut angedrückt. So stehen der Anzuchttopf und die Pflanze später schön sicher. Nun wird das Glasgefäss herausgezogen.
  • Die DIY-Anzuchttöpfe werden nun mit Aussaaterde befüllt. Etwas rütteln damit sich die Erde gut verteilt. Nun werden die einzelnen Anzuchttöpfe in ein Kistchen oder eine Schale gestellt. So haben sie einen guten Stand und kippen nicht um. Aussäen, angiessen, fertig!
Anzuchttöpfe aus Toilettenpapierrollen
Anzuchttöpfe aus Toilettenpapierrollen

DIY für Anzuchttöpfe aus Toilettenpapierrollen

  • Die leere Toilettenpapierrolle wird am Ende vier Mal eingeschnitten. Die Einschnitte sollten etwa zwei bis drei Zentimeter lang sein. Dabei liegen sich je zwei Einschnitte gegenüber und es entstehen somit vier Rechtecke.
  • Nun falten Sie die Rechtecke nach innen um. Gut andrücken damit der Anzuchttopf später schön gerade und stabil steht.
  • Die Anzuchttöpfe aus Toilettenpapierrollen werden mit Aussaaterde befüllt. Dabei das Töpfchen etwas rütteln damit sich die Erde gut verteilt. Für eine gute Standfestigkeit setzen sie die Töpfe in ein Kistchen oder eine Schale. Nach der Aussaat das Angiessen nicht vergessen.
Anzuchttöpfe aus Eierschachteln
Anzuchttöpfe aus Eierschachteln

DIY für Anzuchttöpfe aus Eierschachteln

  • Eierschachteln sind die idealen Anzuchttöpfe für alle Pflanzen, die bereits nach wenigen Wochen in das Gartenbeet ziehen. Die kleinen Mulden bieten den Jungpflanzen ausreichend Platz. Schneiden Sie den Deckel der Eierschachtel ab – dieser lässt sich auch zur Verstärkung des Bodens verwenden.
  • Die einzelnen Mulden der Eierschachtel werden mit Aussaaterde befüllt. Damit die Erde sich gut verteilt die Eierschachtel etwas hin- und her rütteln. Nach der Aussaat das Angiessen nicht vergessen. Stellen Sie die Eierkartons in ein Kistchen oder eine Schale.

Unser Tipp: Halten Sie die Sämereien in den Anzuchttöpfen schön feucht jedoch nicht zu nass. Die Töpfchen aus Papier oder Pappe können leicht schimmeln. Lüften Sie das «Mini-Gewächshaus» indem Sie Ihre Pflanzen anziehen regelmässig.

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto