Brandschutz rund ums Haus
Experten-Partner

Sicherer Umgang mit Kerzen: 7 Tipps

Kerzen sind ein beliebtes Wohnaccessoire und werden immer dann eingesetzt, wenn eine besonders warme und wohlige Atmosphäre erwünscht ist. Leider wird die Brandgefahr, die von brennenden Kerzen ausgeht, oft unterschätzt. Unsere Tipps sagen Ihnen, worauf zu achten ist.

Achten Sie auf den Sicherheitsabstand zwischen der Kerze und Zweigen oder der Dekoration.

Mit folgenden einfachen Vorsichtsmassnahmen können Sie die Brandgefahr durch Kerzen einschränken:

  1. Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen. Löschen Sie vor dem Verlassen des Raumes alle Kerzen.
  2. Verwenden Sie nur Kerzenständer, die nicht brennbar sind und der Kerze einen sicheren Halt geben.
  3. Vermeiden Sie Durchzug, wenn Kerzen brennen.
  4. Wechseln Sie niedergebrannte Kerzen rechtzeitig aus.
  5. Halten Sie brennende Kerzen ausser Reichweite von brennbaren Materialien wie Vorhängen, Tapeten, Bettzeug, Dekorationen, Tannenzweigen, Möbeln, Fernsehgeräten usw.
  6. Viele Kerzenständer übertragen die Hitze auf die Unterlagen, z.B. Rechaudkerzen in Aluminiumbechern. Verwenden Sie Kerzenständer dieser Art nicht auf Möbeln aus Holz oder aus empfindlichen Materialien oder auf einem brennbaren Tischtuch.
  7. Lassen Sie Kinder nie alleine in der Nähe von brennenden Kerzen spielen. Dasselbe gilt für Haustiere. Zündhölzer und Feuerzeuge sind sicher vor Kinderhänden aufzubewahren.
  • Artikel von:
  • Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) und hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto