Brandschutz rund ums Haus
Experten-Partner

Kindern den sicheren Umgang mit Feuer lehren

Streichhölzer, das knisternde Cheminée, das flackernde Kerzenlicht am Weihnachtsbaum, in der Laterne oder auf dem Geburtstagskuchen - nichts fasziniert Kinder mehr als das Feuer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Kindern den Umgang mit dem Feuer beibringen können.

Nichts fasziniert Kinder mehr als das Feuer.

(pg) Nicht nur auf Kinder übt Feuer eine besondere Anziehung aus. Doch was Erwachsene üblicherweise im Griff haben, ist bei Kindern nicht der Fall: Das Spiel mit dem Feuer. Sie sind sich der Gefahren nicht bewusst, haben einen natürlichen Nachahmungstrieb und der Reiz des Verbotenen übt auch beim Thema Feuer seine Anziehungskraft aus.

So üben Sie mit Kindern den sicheren Umgang mit Feuer

Teil der Erziehung ist es ja häufig, den Kindern zu sagen, dass sie niemals mit Streichhölzern, Feuerzeugen oder Kerzen hantieren dürfen.  Damit wird jedoch häufig das Gegenteil erreicht. Einerseits macht das Verbot die Kinder erst recht neugierig, andererseits können sie ohne Erfahrungen auch nicht nachvollziehen, wie (brand-)gefährlich der Umgang mit Feuer sein kann. Deshalb:

  • Verbieten Sie Ihren Kindern den Umgang mit Feuer nicht generell. Nehmen Sie sich stattdessen Zeit und erklären Sie ihnen, was Feuer Gutes bewirken kann und welche Gefahren es birgt. Üben Sie mit den Kindern den Umgang mit Feuer und nehmen Sie ihnen allfällige Ängste, aber nicht den Respekt.
  • Lassen Sie die Kinder unter Aufsicht Feuer machen. Das kann beim Anzünden einer Kerze ebenso geschehen wie beim Anfeuern einer Grillstelle oder dem Entfachen eines Kaminfeuers. So können die Kinder ihre Neugier stillen. Zudem erleben sie, wie schnell sich ein Feuer ausbreiten kann.
  • Sie können Ihr Kind dabei auch behutsam erfahren lassen, wie heiss Flammen sind. Führen Sie dazu die Hand Ihres Kindes mit dem angemessenen Sicherheitsabstand über die Flamme einer Kerze.

So nehmen Erwachsene ihre Vorbildfunktion optimal wahr

  • Lassen Sie offenes Feuer nie unbeaufsichtigt, weder Zuhause noch beim Grillieren im Wald.
  • Verwenden Sie bei allen Kerzen eine feuerfeste Unterlage.
  • Halten Sie immer einen Sicherheitsabstand vom Feuer zu brennbarem Material ein.
  • Platzieren Sie Feuerzeuge, Zündhölzer oder brennbare Flüssigkeiten unerreichbar für Kinder.
  • Zeigen Sie Ihren Kindern mögliche Löschmassnahmen wie Feuerlöscher, Löschdecke etc.
  • Bringen Sie Ihren Kindern so früh wie möglich bei, wie sie sich im Brandfall verhalten sollen.
  • Machen Sie Kinder mit der Alarmnummer 118 der Feuerwehr vertraut und bringen Sie die Nummer gut sichtbar am Telefon an.

Auf jeden Fall empfehlenswert und gleichzeitig auch ein Abenteuer für die Kinder ist der Besuch eines Feuerwehrtages der lokalen Feuerwehr, wie sie in der ganzen Schweiz regelmässig durchgeführt werden. Denn nicht nur Feuer übt auf Kinder eine besondere Anziehung aus, auch die Feuerwehr!

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto