Brandschutz rund ums Haus
Experten-Partner

Richtiges Verhalten im Brandfall

Das richtige Verhalten bei einem Brandausbruch kann über Leben und Tod entscheiden sowie Sachschäden verhindern.

Das richtige Verhalten bei einem Brandausbruch kann über Leben und Tod entscheiden sowie Sachschäden verhindern.

Allzu häufig wird die Feuerwehr erst nach misslungenem Löschversuch alarmiert. Vermeiden Sie bei einem Brandfall jede Art von Panik und handeln Sie ruhig und überlegt. Bei Brandausbruch gilt stets der Grundsatz: Alarmieren – Retten – Löschen!

1. Alarmieren

  • Alarmieren Sie zuallererst die Feuerwehr: Telefon-Nr. 118 (Ort, Strasse und Ereignis sowie Name und Adresse des Anrufers angeben).
  • Informieren Sie die Hauszentrale und allfällige Leute, die durch den Brand gefährdet werden könnten.

2. Retten

  • Retten Sie Menschen und Tiere aus der Gefahrenzone. Die grösste Gefahr ist der Rauch, dieser ist toxisch und wirkt erstickend.
  • Schliessen Sie Fenster und Türen.
  • Verlassen Sie die Brandstelle über Fluchtwege (Ausgänge, Treppen, Notausstiege). Benutzen Sie auf keinen Fall den Aufzug.
  • Bei verrauchten Treppenhäusern und Korridoren im Zimmer bleiben, Türen abdichten und am geschlossenen Fenster auf die Feuerwehr warten.
  • Muss ein rauchgefüllter Raum durchquert werden: Auf allen Vieren kriechen. Der heisse Rauch sammelt sich vor allem an der Decke. Am Boden hat es eher genügend Luft zum Atmen und die Sicht ist besser.

3. Löschen

  • Brand mit geeigneten Mitteln bekämpfen (Handfeuerlöscher, Wasserlöschposten).
  • Brände von Öl oder Fett mit Löschdecke oder dicht schliessendem Pfannendeckel ersticken, niemals Wasser verwenden!
  • Bei brennenden Elektrogeräten sofort Stecker rausziehen und Sicherungen ausschalten.
  • Eintreffende Feuerwehr einweisen.
  • Gehen Sie keine Risiken ein.

Überlegen Sie schon heute, wie Sie sich im Brandfall verhalten müssten. Besser ist es aber, Brände zu verhüten!

  • Artikel von:
  • Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB)
  • Bild:
  • istockphoto