Reparaturen

DIY Reparaturen: Quietschen und Klemmen bei Türen beheben

Türen gehören zu den am meisten benutzten Gegenständen in einem Haus. Kein Wunder, dass sie mit der Zeit quietschen oder klemmen können. Beides lässt sich aber einfach beseitigen.

 DIY Reparaturen Quietschen bei Türen beheben: Türen werden sehr häufig gebraucht und nutzen sich entsprechend ab
Türen gehören zu den am meisten benutzten Gegenständen in einem Haus.

(stö) Das Quietschen oder Knarren von Türen ist auf die Scharniere – im Fachjargon Bänder – zurückzuführen. Bei klemmenden Türen hängt in der Regel das Türblatt schief.

Quietschen und Knarren beheben

Für eine gründliche Behandlung sollte die Türe ausgehängt werden. Anschliessend die Drehbolzen der Türangeln reinigen und mit einem geeigneten Fett (z.B. Veloketten-Öl oder dünnflüssiges Kriechöl) einölen. Das Quietschen dürfte somit behoben sein.

Türblatt neu richten

Klemmt die Türe beim Schliessen, kommen Sie um ein Ausrichten des Türblatts kaum herum. Für diese Arbeiten müssen Sie die Türe aushängen. Je nach Beschaffenheit der Türangeln stehen Ihnen verschiedene Vorgehensweisen zur Verfügung:

Verschraubte Türbänder

Drehen Sie das obere Band im Uhrzeigersinn etwa tiefer ins Türblatt. Damit hebt sich die danach wieder eingehängte Türe automatisch.

Türe mit Distanzring anheben

Hängt die Türe nach unten, so können Sie auf den unteren und oberen Drehbolzen Distanzringe (in gleicher Anzahl) setzen.

Verstellbare Bänder

Moderne Türen erlauben es, das untere Band mit einem Sechskantschlüssel nach innen oder nach aussen zu bewegen. Auf diese Weise kann Klemmen (oder zu viel Spiel) beseitigt werden.

Tipp

Vorsorgliches Schmieren der Scharniere verhindert nicht nur Quietschen, sondern behält die Türe auch leichtgängig.

Material

(je nach Bedarf)

Quietschen: 

  • Veloketten-Öl oder dünnflüssiges Kriechöl

Klemmen:

  • Distanzringe
  • Schraubenzieher
  • Sechskantschlüssel

Schwierigkeitsgrad

Leicht

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto