Einkaufswagen Suchen
Finanzieren & Kaufen
Recht
Bauen & Renovieren
Sichern & Versichern
Wohnen
Garten & Balkon

Efeu richtig pflegen

Der gewöhnliche Efeu (Hedera helix) zählt mit seinen üppigen Blattranken zu den sehr pflegeleichten Zimmerpflanzen. An einem hellen Standort gedeiht der Kletterer am besten. Eine gute Pflege garantiert, dass die robuste Hedera-Pflanze selbst Krankheiten und Schädlingen problemlos trotzt.

Efeu
Efeu

(chu) Robust und pflegeleicht – der Efeu ist mit seinen romantischen Blattranken eine ideale Pflanze für alle Zimmerpflanzen-Neulinge. Die sattgrünen oder panaschierten Blätter sind drei- bis fünffach gelappt. Je nach Sorte sind die Blätter herz- oder rautenförmig. Die Ranken der Hedera-Pflanze können bis zu drei Meter lang werden. In einer Ampel oder in einem Topf mit einer Rankhilfe kann sich der Efeu am besten entfalten. Ab September bilden ältere Pflanzen Blüten aus. Sie erscheinen als grüngelbe kleine Dolden. Der Efeu gehört zur Familie der Araliengewächse (Araliaceae). Die Gattung umfasst rund 15 Arten. Die ursprüngliche Heimat der mit Haftwurzeln ausgestatteten Kletterpflanze findet sich in den Wäldern Europas. 

Standort

An einem hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung fühlt sie der Efeu besonders wohl. Die Blätter der Pflanze würden in der direkten Sonne einen schweren Sonnenbrand erleiden. Ideal ist eine Zimmertemperatur von rund 18 °C. Im Winter bevorzugen Hedera etwas kühlere Temperaturen bei 15 °C. Ein kühles Schlaf- oder Gästezimmer ist ein perfekter Standort für die Pflanze.

Pflegetipps

Der Wurzelballen der Efeupflanze sollte immer schön feucht, aber nicht zu nass gehalten werden. Achten Sie darauf, dass die Erde zwischen den Wassergaben immer gut abtrocknen kann. So verhindern Sie Staunässe. Eine Drainageschicht aus Blähton im Topfboden verhindert zusätzlich, dass sich das Wasser stauen kann. Zur Düngung verwenden Sie alle zwei bis drei Wochen einen Zimmerpflanzendünger. Im Herbst und Winter ist eine Düngung einmal im Monat ausreichend. Als Zimmerpflanze wächst Efeu etwas langsamer als die Efeupflanze im Garten. Somit ist ein Umtopfen in einen grösseren Topf nur alle zwei bis drei Jahre notwendig. Die Kletterpflanze freut sich über eine Rankhilfe. So finden die Efeuranken einen idealen Halt.

Krankheiten und Schädlinge

Der Efeu ist sehr robust gegen Krankheiten und Schädlinge. Zum Befall von Schildläusen oder Spinnmilben kann es aufgrund einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit kommen. Besprühen Sie die Blätter der Pflanze regelmässig mit Wasser, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Ein zu nasser Wurzelballen hat zur Folge, dass die Blätter der Hedera-Pflanze schwarze Flecken bekommen und die Wurzeln absterben. Gelbe oder braune Blätter sind ein Anzeichen dafür, dass die Pflanze zu trocken hat.

Besonderheiten des Efeus

Efeu ist sehr gut schnittverträglich. Die rankenden Triebe lassen sich so sehr gut in Zaun halten. Tragen Sie jedoch beim Rückschnitt der Ranken Handschuhe, da alle Pflanzenteile der Hedera-Pflanze leicht giftig sind. Der Pflanzensaft kann Hautirritationen auslösen.

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bildmaterial:
  • istockphoto