Zimmerpflanzen: Tipps zur Haltung und Pflege

Zimmerpflanzen richtig abstauben

Eine regelmässige Blattpflege lässt die Zimmerpflanzen gesund gedeihen. Das Abstauben der Pflanze ist besonders in den Wintermonaten und bei trockener Raumluft sehr wichtig. Mit unseren Pflegetipps bleiben die Blätter der Pflanze saftig grün und glänzend.

Das Abstauben der Pflanze ist in den Wintermonaten besonders wichtig.
Das Abstauben der Pflanze ist in den Wintermonaten besonders wichtig.

(chu) Zimmerpflanzen verschönern die Wohnung und steigern zugleich die Wohnqualität, indem sie die Raumluft mit Sauerstoff und Feuchtigkeit anreichern. So sorgen sie für ein gesundes Raumklima, denn die hohe Luftfeuchtigkeit lässt unsere Schleimhäute nicht so rasch austrocknen. Viren und Bakterien können dadurch besser abgewehrt werden. Damit die Zimmerpflanzen ihre Aufgabe als Luftbefeuchter optimal erfüllen können, benötigen sie in den Wintermonaten alle zwei bis drei Wochen eine besondere Pflegeeinheit. Das Abstauben der Blätter erhöht zudem die Lichtausbeute der Pflanzen und lässt sie wieder gesund und üppig gedeihen.

So befreien Sie Ihre Zimmerpflanzen von Staub

  • Entstauben Sie Ihre Zimmerpflanzen alle zwei bis drei Wochen. Im Winter ist diese Blattpflege besonders wichtig. In der eher dunklen Jahreszeit erschwert eine Staubschicht auf den Blättern der Pflanze die Aufnahme von Licht erheblich.
  • Grosse Blätter von Monstera, Gummibaum und Co. lassen sich sehr gut mit einem weichen Staubtuch entstauben. Reinigen Sie die Blätter behutsam, um diese nicht zu verletzen. Vergewissern Sie sich, dass Sie auch die Blattunterseite von der Staubschicht befreien.
  • Zur Reinigung von Pflanzen mit kleinen Blättern empfehlen wir eine Blattdusche mit handwarmem Wasser. Mit einem sanften Strahl lässt sich der Staub auf den Blättern schonend entfernen. Lassen Sie die Pflanzen nach der Dusche noch kurz in der Duschwanne stehen. So kann das überschüssige Wasser gut ablaufen und sammelt sich nicht im Untersetzer oder Übertopf.
  • Zimmerpflanzen mit besonderen Blattstrukturen lassen sich meist nur sehr schlecht reinigen. Schuppige, behaarte oder wachsartige Blätter dürfen nicht abgewischt oder abgeduscht werden. Bei diesen Pflanzen gilt es die Blätter mit einem feinen Sprühnebel nur ganz leicht zu besprühen und das Wasser sofort wieder abzuschütteln. So verhindern Sie, dass behaarte Blätter faulen oder eine schützende Wachsschicht Schaden nimmt.

Bananenschalen lassen die Blätter wieder glänzen

Blattglanzmittel sollen den Blättern einen schönen Glanz verleihen und sie vor dem Verstauben bewahren. Doch manche Pflanzenarten reagieren auf das Blattglanzspray sehr empfindlich – die Blätter verfärben sich. Ebenso raten wir von dem Abreiben der Blätter mit Pflanzenölen, Milch oder Bier ab. Die Hausmittel können die Pflanze auf unterschiedlichste Weise schädigen.

Unser Tipp für gesund glänzende Blätter: Bananenschalen. Die Blätter der Pflanzen erhalten einen schönen und wochenlang anhaltenden Glanz, wenn Sie diese mit der Innenseite einer Bananenschale abreiben. Mit der Bananenschale lässt sich nicht nur der Staub auf den Blättern optimal entfernen. Die Fruchtfleischreste an der Schale bilden eine Art Versiegelung, sodass die Pflanze zudem eine gewisse Zeit vor Staubablagerungen bewahrt wird.

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto