Grundriss & Raumplanung

Tipps zur praktischen Einrichtung der Waschküche

Auch wenn Wäsche waschen heute nicht mehr so eine Plackerei ist wie noch vor wenigen Jahrzehnten, lohnt es sich gleichwohl, den Arbeitsabläufen und der Ergonomie besondere Beachtung zu schenken.

Bei der Waschkücheneinrichtung finden sich Tumbler und Waschmaschiene häufig nebeneinander oder aufeinander
Beim Planen oder Einrichten einer Waschküche lohnt es sich, den Arbeitsabläufen und der Ergonomie besondere Beachtung zu schenken.

In 7 Schritten zur perfekten Waschküche

Die Waschküche de luxe: Der Hauswirtschaftsraum

Bei der Planung von Wohnraum geht vielfach vergessen, dass in den eigenen vier Wänden nicht nur gewohnt, sondern auch gearbeitet wird. Für Kochen, Waschen, Reinigen, Bügeln oder Nähen fehlt oft der Platz. Wieso also nicht einen Hauswirtschaftsraum planen, der auch genügend Stauraum bietet? Im Hauswirtschaftsraum, auch Wirtschaftsraum oder einst Vorratskammer genannt, finden – übersichtlich und geordnet - die Vorräte und ein Gefrierschrank ebenso ihren Platz wie die Wasch- oder Nähmaschine, Besen und Staubsauger oder Werkzeug. Gleichzeitig können dort hauswirtschaftliche Arbeiten ausgeführt werden.

Standort am besten neben der Küche

Hat man die Vorzüge eines Hauswirtschaftsraums rechtzeitig erkannt, muss geplant werden, wo sich dieser befinden sollte. In den meisten Fällen lautet die Antwort: neben der Küche. Denn diese ist in der Regel der zentrale Raum eines Haushalts, und von hier aus lassen sich die meisten Hausarbeiten in Angriff nehmen. Die Vorteile: Man hat Zugriff auf die gelagerten Vorräte, kann den Waschgang überwachen, den Boden fegen und die Wäsche bügeln. Zudem hat man Platz für die Kleider, bis man Zeit und Musse findet, sie zu bügeln oder zu reinigen. Stören wird sich daran niemand, denn ein Hauswirtschaftsraum sollte nicht offen einseh-, sondern abschliessbar sein.

Planung des Hauswirtschaftsraums

  • Ergonomisch: Ein Hauswirtschaftsraum muss nicht gross sein. Wichtig sind vielmehr eine ergonomische Einrichtung und eine individuelle Planung je nach den Ansprüchen der Benutzer. Generell gilt: Hier sollte alles verstaut werden können, alles muss in Reichweite sein, die verschiedenen Arbeitsabläufe sollten einfach und an einem Ort ausgeführt werden können. Genügend Stauraum und Ablagefläche oder Platz für unterschiedliche Arbeiten müssen eingeplant werden.
  • Regale und Schränke nach Mass: Zahlreiche Anbieter haben sich auf platzsparende und ergonomische Lösungen für den Hauswirtschaftsraum spezialisiert. Erhältlich sind massgenaue Schränke und Möbelkombinationen, ausklappbare, zusätzliche Arbeits- und Abstellflächen, Waschmaschine und Tumbler in idealer Be- und Entladehöhe, Wandschienen, an denen Trocknungsgitter ebenso befestigt sind wie Kleiderstangen, Staubsaugerrohr und Wischmopp. Der geübte Heimwerker kann die Einrichtung des Hauswirtschaftsraums aber auch selber in Angriff nehmen und die Regale und Schränke passgenau auf die eigenen Bedürfnisse herstellen.
  • Raum gut erschliessen: Unbedingt in die Planung einzubeziehen ist die Stromzufuhr für Waschmaschine und Tumbler sowie zahlreiche Kleingeräte. Die Vielzahl stromführender Geräte bringt besondere Sicherungsbedürfnisse mit sich. Der ideale Hauswirtschaftsraum verfügt ausserdem über einen Waschplatz mit den entsprechenden Wasserleitungen.
  • Gutes Arbeitslicht: Nicht zu vernachlässigen ist ein gutes Arbeitslicht für die zahlreichen verschiedenen Tätigkeiten.
  • Multimedia: Wer Unterhaltung bei der Hausarbeit mag, sollte Anschlüsse für Radio und TV nicht vergessen.
  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto