Welcher Grilltyp bin ich?

Resultat Grilltyp-Test: Gasgrill

Für Sie ist das Grillieren fast gleichbedeutend mit Kochen.

Gasgrill
Für Sie stehen die einfache Bedienung, die schnelle Einsatzbereitschaft und die individuelle Regulierung der Temperatur im Vordergrund.

Für Sie ist das Grillieren fast gleichbedeutend mit Kochen. Sie wollen weder Holz stapeln noch schwarze Finger vom Kohle schichten, Sie mögen auf die richtige Glut nicht warten und mit Stichflammen geschwärzte Fleischstücke möchten Sie schon gar nicht. Für Sie stehen die einfache Bedienung, die schnelle Einsatzbereitschaft und die individuelle Regulierung der Temperatur im Vordergrund. Für Sie ist der Gasgrill eine eigentliche Outdoor-Küche, in der sie von verschiedenen Zubereitungsarten profitieren und eigentliche Menüs kreieren.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Überlegen Sie sich vor dem Kauf genau, wie oft sie grillieren wollen und bei welchen Gelegenheiten. Vom kleinen Gasgrill fürs Camping bis zur Kochinsel ist heute fast alles erhältlich, natürlich auch mit den entsprechenden Preisunterschieden. Achten Sie auf die Zahl der Gasbrenner und überlegen Sie, wieviel Sie auch wirklich benötigen. Drei sollten es wohl sein, damit verschiedene Speisen zubereitet oder auch nur warm gehalten werden können. Weitere Kauf- (und entsprechend auch -Preis-Kriterien) sind die Beschichtung des Grillrostes, die Verarbeitung und die Dicke des Materials sowie die Standfestigkeit. Tipp: Auch wenn Ihnen vielleicht ein Holzkohlegrill eher zusagen sollte: Gerade wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, drängt sich die weitgehend rauch- und russfreie Nutzung eines Gasgrills auf.

  • Artikel von:
  • hausinfo
  • Bild:
  • istockphoto